Emotionale erste Hilfe dank Ihrer Unterstütztung

Die Arbeit unseres gemeinnützigen Vereins ist nicht denkbar ohne die finanzielle Unterstützung, die wir von der reformierten und katholischen Kirche (Kanton und Stadt Zürich) und der Stiftung der Evangelischen Gesellschaft des Kantons Zürich erhalten.
Genauso angewiesen sind wir auf unsere ca. 1000 privaten Spenderinnen und Spender, Firmen, Frauenvereine, Institutionen und Stiftungen, die uns Treue bewahren und uns regelmässig unterstützen. Besonders erwähnen möchten wir auch alle Kirchgemeinden und Pfarreien, die uns immer wieder berücksichtigen und Beträge in Form von Spenden, Kollekten bzw. Kirchenopfern zukommen lassen.
Es würde zu weit führen alle Spenderinnen und Spender an dieser Stelle aufzuführen. Aber jede Spende – ob gross oder klein – hilft uns bei der Ausführung unserer manchmal lebenswichtigen Aufgabe am Telefon und in der Online-Beratung. Im Namen der Anrufenden danken wir herzlich für das Wohlwollen und die finanzielle Unterstützung.

Konkrete Angaben
Postscheck-Konto: 80-43400-3
IBAN: CH30 0900 0000 8004 3400 3

Tel 143 - eine gemeinnützige
Organisation mit Gütesiegel

Tel 143 - eine gemeinnützige Organisation

Spenden

Mit einer Spende leisten Sie einen wichtigen Betrag zum Bestehen und zur Weiterentwicklung der Dargebotenen Hand. Die gespendeten Gelder werden zweckgebunden eingesetzt und über ihre Verwendung herrscht Transparenz.

Spenden an Hilfswerke mit Zewo-Gütesiegel können sowohl bei der Direkten Bundessteuer als auch bei den Kantons- und Gemeindesteuern in Abzug gebracht werden. 

Der Verein Dargebotene Hand Zürich ist "wegen Verfolgung öffentlicher oder gemeinnütziger Zwecke steuerbefreit". 

Telefonkabine

 

Zur Online-Spende: Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Falls sie eine Zahlung annulieren oder den Betrag ändern möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter Tel 031 301 91 91 oder per Mail an [tocco-encoded-addr:MTE4LDEwMSwxMTQsOTgsOTcsMTEwLDEwMCw2NCw0OSw1Miw1MSw0Niw5OSwxMDQ=].