Sehr geehrte Eltern

Schön, dass Ihr Kind mit der Schulklasse Schoggiherzen für Tel 143 verkauft. Wir danken Ihnen  ganz herzlich, dass Sie dies unterstützen!
Schauen Sie doch zusammen mit Ihrem Kind den Kurzfilm. Dabei erfahren Sie viel über diese Verkaufsaktion und auch über Tel 143.

Wer ist die Dargebotene Hand?
Sie bietet jederzeit niederschwellig (anonym und kostenlos) allen Rat und Hilfe suchenden Menschen ein Gespräch an, sei es am Telefon oder in der Online-Beratung unter www.143.ch.
Als nationale Kurznummer engagiert sich Tel 143 für Menschen unabhängig von Kultur und Religion, kurz: für alle, die sich in seelischer Not befinden oder mit ihrem Alltag nicht mehr zurecht kommen. Einfühlsamkeit und aktives Zuhören haben höchste Priorität.
Täglich stehen die Mitarbeitenden der Regionalstelle Zürich rund um die Uhr mit durchschnittlich 100 Personen im Kontakt. Die 90 Freiwilligen werden gut ausgebildet und begleitet.

Wozu dieser Verkauf?
Die SchülerInnen verkaufen die Schoggiherzen im Quartier/Dorf oder auf Plätzen für fünf Franken. 75 Rappen pro verkauftem Herzen fliessen in die Klassenkasse, um gemeinsam etwas Spezielles zu unternehmen.
Die SchülerInnen leben mit dieser Verkaufsaktion ein Stück Solidarität, indem sie sich für andere Menschen einsetzen.
Die SchülerInnen lernen im Rahmen dieser Aktion etwas fürs Leben. Es gibt in jedem Alter Situationen, die man nicht alleine lösen kann. Sich dann Hilfe zu holen, ist eine Stärke. Darüber reden hilft und ist immer ein erster und wichtiger Schritt, dem weitere folgen können! Tel 143 zu kennen, gehört in den Rucksack für den Lebensweg.

Freundlicher Gruss

Dargebotene Hand Zürich
Tony Styger, Stellenleiter